Sprache angeben:

Sommer aktivitäten

Anmelden für erholung
 

Die besonderen Sommerereignisse in Vorarlberg

Sommersonnenwendfeier in Montafon

Am Wochenende um den längsten Tag des Jahres wird die Sonnwende im Montafon traditionell gefeiert. In diesem Jahr ist es der 23. Juni. In den Restaurants, die sich an den obersten Stationen der Bergbahnen befinden, treten Volkstanzgruppen und Blasorchester auf. Wenn die Dämmerung sich annähert, kommen Männer mit Alpenhörnern und über das ganze Tal ertönt die brummende, hohle und verlockende Melodie, die die kürzeste Nacht des Jahres begrüßt und die Sonne auffordert, wieder schnell zurückzukehren. Bald danach werden an den Bergspitzen Fackeln angezündet und Lagerfeuer eingerichtet, die bis zur Morgendämmerung brennen.

Sie sind herzlich willkommen an unserer Feier teilzunehmen!

Bregenzer Festspiele

In diesem Jahr finden die Bregenzer Festspiele vom 18. Juli bis 20. August statt. Als Gast gibt die Wiener Symphoniker Orchestra am 23. Juli, 29. Juli, sowie 6. und 19. August Konzerte.

Das Hauptereignis des Festivals ist „Carmen” von Georges Bizet. Die Oper wird auf der Seebühne am Bodensee abgehalten. Mit dem Dekorationsbau war schon im frühen Frühling von 2017. angefangen und es hat mehrere Monate gedauert, bis die Bühne eingerichtet war. Dafür war riesige Kräne verwendet und inzwischen sind die Dekorationen zu einem wichtigen Teil der Landschaft am Bodenseeufer geworden. Wenn dort keine Aufführungen stattfinden, ist die Bühne frei für die Besichtigung zugänglich. Während der Festspiele wird auch die Oper „Der Barbier von Sevillavon Gioachino Rossini, „Das Jagdgewehr“ von Thomas Larcher und „Maria de Buenos Aires, eine Tango Oper von Astor Piazzolla.

Silvretta Classic Oldtimer-Rallye

In diesem Jahr wird vom 5. bis 7. Juli in Montafon der Alltag vom „rollenden Automobilmuseum” bzw. der Silvretta Classic Rallye Montafon bestimmt. Seit der ersten Rallye im Jahr 1998 hat sich die Teilnehmerzahl verdoppelt. Jedes Jahr beteiligen sich da ca. 180 antike und seltene Autos. Die Rallye führt durch Vorarlberg und Tirol – über Bergpässe, auf und ab auf den Serpentinstraßen. Wenn die Teilnehmer zu den Zwischenstationen gelangen, kommt es nicht auf die Geschwindigkeit, sondern auf die höchste Präzision an. So haben alle die gleichen Chancen. Der Großteil der Autos stammt aus den 20er oder 30er Jahren, aber um die Veranstaltung abwechslungsreicher zu machen, sind auch alle modernen Fahrzeuge willkommen – die Pioniere der neuen Mobilität. In Montafon trifft sich das Alte mit dem Ultramodernen.

Wanderungen und Spaziergänge in den Alpen

Den Sonnenaufgang in den Bergen beobachten, dann den Bergpfad rasch bergab laufen, um einen niedrigeren Beobachtungsplatz zu finden – vor vielen Jahren hat man sich so aus Leidenschaft für Sport vergnügt. Das Rennen hat derjenige gemacht, der am meisten Sonnenaufgänge gefangen hat. Man muss dies nicht unbedingt auch in Vorarlberg tun, wenn es auch in den Österreichischen Alpen aufgrund der perfekt markierten Wanderwege mit den deutlichen Wegerklärungen sehr sicher wäre.

Sollten Sie sich was weniger Extremes wünschen, empfehlen wir Ihnen in „Mansaura” zu übernachten und früh am Morgen mit dem Bus bergab nach Rellstall zu fahren (die Haltestelle liegt nur 300 m von uns entfernt, im Sommer der Bus fährt vom Vandans Bahnhof und von Rellstall ab).

Wenn Sie von Rellstall zu Fuß laufen, gelangen Sie nach ein paar Stunden zu dem Schweitzertor (2137 m) und können in die Schweiz hereinspazieren. Wenn Sie nun rechts abbiegen, am Berg Zimba (2643 m) vorbeigehen, und die Lünerkrinne passieren, liegt Ihnen der türkisblaue Lünnersee – einer der höchsten Alpenseen – zu Füßen. Genießen Sie Ihren zweiten Morgenkaffee in der bequemen Douglas Hütte (1979) und machen Sie danach eine Rundwanderung zum Lünersee (ungefähr 1 Stunde).

Anschließend können Sie umkehren und je nach Lust und Laune auf einer anderen Route nach Rellstall zurückkehren. Stattdessen können Sie auch die komfortable Seilbahn für Ihren Rückweg nach Brandtal nutzen und das Bergdorf Brand besuchen, wo Sie kleine moderne Hotels und einen Golfplatz finden. Für den Rückweg in das Montafon Tal steht Ihnen ein Bus zur Verfügung. Und das ist nur eine von den zahlreichen Möglichkeiten!

Den ganzen Sommer lang ist für Sie die Golmbahn zugänglich, an derer Spitze (1890 m) mehrere Wanderwege beginnen, die Sie direkt zum „Mansaura” bringen. Als Alternative bietet sich der Schlitten an – beenden Sie Ihren Spaziergang mit einer Zweisitzer-Schlitten-Fahrt bis zu der unteren Bergstation der Golmbahn. Den Wanderbegeisterten, welche die Stadt Rellstall schon erkundet haben, empfehlen wir früh morgens nach Silbertal zu wandern. Diese Gemeinde umfasst das Seitental des Montafons in entgegensetzter Richtung von Tirol.

Alternativ können Sie auch den Bus von Partenen aus nehmen, um dorthin zu gelangen. So erreichen Sie über den gewundenen Serpentinenweg die Silvretta Montafon, wo Sie sich über den Piz Buin Berg (3312 m) freuen können. Wenn Sie Richtung Tirol laufen, gelangen Sie an die berühmten Skiegebiete Ischgl und Galtür.

Im Sommer warten in dem Montafon Tal unterschiedliche Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden und einer Gesamtlänge von 500 km auf Sie.

Felsenklettern

Von dem Haus „Mansaura” beginnt der Weg bergauf zu den zwei Kletterrouten: Klettersteig Saula – Heinrich-Hueter-Hütte – Saulakopf – 2517 m und Klettersteig Neyerscharte – Heinrich Hueter-Hütte – 2360 m. Insgesamt sind in dem Montafon Tal acht solche Wanderwege eingerichtet.

Fahrradtourismus

Für die Mountainbikebegeisterten sind in dem Tal 28 unterschiedliche Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden verfügbar. Information darüber finden Sie bei den lokalen Tourismusbüros. Oder lassen Sie sich einfach Zeit und genießen Sie ganz entspannt die 26 km lange Radfahrerroute durch das Tal, die in dem Aktivpark Montafon anfängt und Sie direkt zu dem Milka Laden in Bludenz führt.